Wie läuft der erste Termin ab?

Beim ersten Termin findet immer eine differenzierte Befundaufnahme statt. Denn für uns gilt „Ohne Befund – keine Behandlung“. Im Rahmen der Befundaufnahme finden in der Regel auch therapeutische Maßnahmen statt.

Wie lange ist ein Rezept gültig?

Ein Rezept muss spätestens nach 3 Monaten „abgearbeitet“ sein. In der Regel muss mit einem Rezept innerhalb der ersten 14 Tage nach dem Ausstellungsdatum begonnen werden. Eine Ausnahme kann bestehen, wenn der Arzt den Behandlungsbeginn manuell auf einen spätesten Zeitpunkt eingetragen hat.

Gibt es Zuzahlungsgebühren?

Ja, der Gesetzgeber sieht vor, dass jeder gesetzlich versicherte Patient eine Zuzahlung von 10€ + 10% des Gesamtwerts des Rezeptes zuzuzahlen hat. Dies trifft nicht zu, wenn der Patient eine durch die Krankenkasse ausgestellte Befreiung vorlegen kann.

Wieso muss ich eine Ausfallgebühr bezahlen?

Wir bitten darum, einen Termin 24h vorher abzusagen um den Termin für einen anderen Patienten zu belegen. Bei kurzfristen Absagen ist dies leider häufig nicht möglich. Die dadurch entstandenen Kosten müssen gedeckt werden.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine physiotherapeutische Behandlung dauert bei uns 20 Minuten, eine neurologische Behandlung 25 Minuten.

Bei manuellen Lymphdrainagen wird die Zeit vom Arzt vorgegeben (30/45/60 Minuten).

Wärmeanwendungen (Fango und Rotlicht) werden ca. 20 Minuten durchgeführt, die Therapiezeit für eine heiße Rolle beträgt 10 Minuten. Elektrotherapeutische Maßnahmen dauern 10 Minuten.

Führen Sie auch Hausbesuche durch?

Ja, wir führen Hausbesuche durch. Regelmäßig werden die Hausbesuchsrouten durch unser Team optimiert, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Rufen Sie gerne bei uns an, um Ihre Anfrage zu hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich, um Ihnen eine Rückmeldung zu geben.

Kann man ohne Rezept auch therapeutische Maßnahmen durchführen?

Wir bieten zusätzliche Massagen und weitere IGEL-Leistungen wie z.B. Hot-Stone- oder Fußreflexzonenmassagen an. Selbstverständlich können Sie sich zu einem laufenden Rezept additive Zeit dazu buchen. Stellt Ihnen der Arzt wider Erwarten kein weiteres Rezept aus, so ist es rechtlich erlaubt, auf Grundlage des vorangegangenen Rezeptes weitere physiotherapeutische Maßnahmen durchzuführen.

Wer schreibt einen Therapie-Bericht?

Der Therapiebericht wird vom Therapeuten geschrieben, falls dies laut Rezept vom Arzt gefordert wird. In diesem Fall ist das Verfassen des Berichtes Teil der Behandlung.

Was für Rezepte nehmen Sie an?

Wir nehmen alle Rezepte an, welche den Sektor „Heilmittel Physiotherapie“ betreffen. Selbstverständlich müssen wir bei Annahme die gesetzlichen Vorgaben berücksichtigen (Unterschrift vom Arzt auf dem Rezept, Ausstellungsdatum, Regelfall u.v.m.)

Rezeptformen: Gesetzlich, Privat, Berufsgenossenschaft (BG), Physio für Dich, individuelle Abrechungssysteme durch Krankenhäuser.

Jetzt online Termin vereinbaren

Die Terminvereinbarung für unsere diversen Leistungen können Sie einfach und schnell online erledigen. Vereinbaren Sie einfach Ihren Wunschtermin.