Bei der Schlingentischtherapie werden einzelne Körperteile (Kopf, Beine, Arme) oder sogar der ganze Körper mit Stoffschlingen hochgezogen, um das Eigengewicht zu reduzieren und die Muskulatur zu entspannen. Schmerzhafte Bewegungen werden durch Verminderung des Eigengewichtes erleichtert und schmerzfreier. Nach Operationen oder durch starke Schmerzen ist es Patienten häufig nicht möglich, sich zu entspannen und die Muskulatur einzelner Körperabschnitte „locker zu lassen“.

Der Schlingentisch bietet hier eine optimale Entlastungstherapie. Zusätzliche Traktionen an der Wirbelsäule oder Extremitäten führen zu Entlastung und Schmerzlinderung. Einsatzgebiete: Streckung der Gelenke, Beugung der Gelenke, Arthrose des Hüftgelenkes, Wirbelsäulenbeschwerden (u.a. auch bei Übergewicht).